Leben mit Behinderung Hamburg

Servicemenu

Suche

Der Werdenfelser Weg in Hamburg

Die Freie und Hansestadt Hamburg hat den Betreuungsverein von Leben mit Behinderung Hamburg beauftragt den Werdenfelder Weg in Hamburg zu realisieren. Im Projektzeitraum von 2012 bis 2014 werden u.a. Fortbildungen zur Vermeidung freiheitsentziehender Maßnahmen in der Pflege angeboten.

Wir wollen die Eigenständigkeit der alten zu pflegenden Menschen mit Respekt bewahren. Wir müssen beginnen umzudenken: Es gibt andere Wege einen Sturz aus dem Bett zu vermeiden als ein Bettgitter - zum Beispiel Niedrigflurbetten
oder spezielle an der Kleidung eingesetzte Protektoren.

Info-Karte zum Ausdrucken als nicht barrierefreies PDF.

Alternativen zu freiheitsentziehenden Maßnahmen finden Sie unter:
http://werdenfelser-weg.wikia.com/wiki/Alternativenliste

Der Werdenfelser Weg

2007 wurde im Werdenfelser Land (Garmisch-Partenkirchen) ein Projekt initiiert, das die Vermeidung von freiheitsentziehenden Maßnahmen insbesondere in der Altenpflege anstrebt.

Fortbildungen

In zweitägigen Fortbildungen konnten sich examinierte Pflegefachkräfte und weitere zum spezialisierten Verfahrenspfleger fortbilden lassen.

Curriculum

  • rechtliche Grundlagen: Verfahrensrecht, Haftungsrecht, Betreuungsrecht Schwerpunkt freiheitsentziehende Maßnahmen, aktuelle Rechtsprechung
  • die Rolle des Verfahrenspflegers: Funktion, Prozessschritte, Handlungsabläufe, Berichte verfassen, Kommunikation
  • Praxismodul für examinierte Pflegefachkräfte: Hospitation im Betreuungsgericht und bei Betreuungsstellen
  • Pflege ohne Zwang: Krankheitsbilder, Dokumentationspflicht, Freiheitsentziehende Maßnahmen – Formen, Risiken und Alternativen

Die spezialisierten Verfahrenspfleger stehen den Gerichten zur Verfügung.

Meilensteine

15. Februar 2013
Hier finden Sie die Beiträge der Kickoff-Veranstaltung zum Nachlesen.

18. September 2013
Hier finden Sie die Beiträge der Veranstaltung "Ein Jahr Werdenfelser Weg in Hamburg" zum Nachlesen.

Beitrag Rüdiger Pohlmann
Vortrag Prof. Dr. phil. Sascha Köpke

1. Juli 2014
Abschlussveranstaltung
Hier finden Sie die Eröffnungsrede der Senatorin Cornelia Prüfer-Storcks.
Hier finden Sie den Zwischenbericht des Projektes vom 1.8.2013 - 31.12.2014.

Das Projekt wurde mit dem 31.12.2014 beendet. Die Fortbildungen zum spezialisierten Verfahrenspfleger wurden erfolgreich abgeschlossen.
Die Hamburger Verfahrenspfleger stehen den Gerichten weiterhin zur Verfügung und arbeiten jetzt gemeinsam und selbstorganisiert im Arbeitskreis "Spezialisierte Hamburger Verfahrenspfleger nach dem Werdenfelser Weg". Näheres, auch zu den aktuellen Entwicklungen und zu Vermeidungsstrategien von freiheitsentziehenden Maßnahmen, erfahren Sie unter:

www.verfahrenspfleger-hamburg.de

Kontakt

Leben mit Behinderung Hamburg
Werdenfelser Weg
Südring 36
22303 Hamburg
Tel. 040 - 270 790 953
Fax 040 - 270 790 948
E-Mail senden