Tagung Leben pur

Rubrik: Sonstiges

Am 31. März und 1. April fand die Tagung Leben pur zum Thema „Gesundheit und Gesunderhaltung bei Menschen mit komplexer Behinderung“ in Hamburg statt. Martin Eckert, Vorstandsvorsitzender Leben mit Behinderung Hamburg Elternverein e.V., und Hans Schöbel, Vorsitzender des Stiftungsrates der Stiftung Leben pur, eröffneten die gut besuchte Tagung.

Im Eröffnungsvortrag Hauptsache Gesund? Gedanken zum Leben mit schwerer Behinderung zwischen Gesundheit, Wohlbefinden, akutem und chronischem Krank-sein informierte Prof. em. Dr. Dr. Andreas Fröhlich über die Bedeutung von Krankheiten bei Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen. Die Definition von Gesundheit, im Sinne der WHO in der Gesundheit als ein Zustand von vollkommenen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefinden und nicht allein das Fehlen von Krankheit und Gebrechen definiert werde, sei für Prof. Dr. Dr. Fröhlich kein Maßstab für die Einordnung des Gesundheitszustandes eines Menschen mit schwerer oder mehrfacher Behinderung.

Elternvereins-Geschäftsführerin Kerrin Stumpf informierte am Samstag zum Thema Rechtssicher – Mit Verantwortung pflegen und Unterstützen. Rechtliche Grundlagen der Gesundheitssorge und –Unterstützung und leitete einen Workshop. Dabei stellte sie Fragen nach der eigenen Verantwortung und erörterte Aspekte der Gesundheitssorge und–unterstützung. Stumpf vermittelte die Grundzüge der Rechtssprechung zu Aufsicht und Haftung bezogen auf Menschen mit komplexen Behinderungen.

Zum Thema Schritte wagen – Integrierte Assistenz. Ein Neues Modell für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf referierte Bereichsleiterin Brigitte Buermann. In einem Workshop informierte sie über neue Möglichkeiten im Rahmen der Ambulantisierung durch die Anforderungen aus dem Pflegestärkungs- und Bundesteilhabegesetz. Dabei sei die soziale Arbeit durch die Inklusion mit neuen Rollen konfrontiert, die die Entwicklung und Erbringung von personen-, sozialraum- und teilhabeorientierten Dienstleistungen unter Einbezug des sozialen Umfeldes der Klienten, des Arbeitsumfeldes, des Lebensumfeldes sowie der Betreuung und Pflege und von Unterstützerkreisen erfordere.

Auch in diesem Jahr gab die Tagung Leben Pur wieder interessante Anregungen zu Themen die für die Arbeit mit Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen relevant sind. Wir freuen uns bereits jetzt auf eine spannende Tagung im Jahr 2018.