Echte Inklusion in der Kinder- und Jugenhilfe

Rubrik: Neuigkeiten

Am 17. September 2019 trafen sich Kinder und Jugendliche mit Behinderung mit Bundesministerin Dr. Franziska Giffey und dem Bundesbehindertenbeauftragten Jürgen Dusel im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Berlin. Sie diskutierten über die geplante Reform des Kinder- und Jugendhilferechts und forderten, dass diese Leistungen für alle Kinder und Jugendlichen offen sein müssen. Unser Bundesverband, der Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen, sowie weitere Fachverbände, die sich für Menschen mit Behinderung engagieren, forderten gegenüber der Bundesfamilienministerin echte Inklusion für Kinder und Jugendliche und keine Sonderbehandlung bei den Leistungen der Kinder- und Jugenhilfe. Es geht dabei zum Beispiel um inklusive Beschulung,um Teilnahme an Kinder- und Jugendfreizeiten und um für alle Kinder zugängliche und offene Freizeitangebote.

Hier geht es zur Pressemitteilung der Fachverbände.