Interessenvertretung zu Corona

Rubrik: Neuigkeiten

Mitglieder, Mitarbeitende und Freunde des Vereins erwarten von der Politik, dass Menschen mit Behinderung mit ihren Interessen sichtbar bleiben. Gerade jetzt. Wir verstehen die Eindämmungsregelungen zum Schutz der Bevölkerung und der sozialen Systeme. Es geht – gerade für uns im Elternverein – dabei darum, dass die Maßnahmen für alle Menschen gelingen können.

Niemals darf vergessen werden, dass Menschen mit Einschränkungen leben wollen wie andere auch. Sie wollen Einkaufen gehen, arbeiten, die Sonne genießen und mit einem lieben Menschen ein persönliches Gespräch führen. Das darf ihnen durch institutionelle Bedingungen nicht verwehrt werden. Es wird zukünftig mehr individuelle Entscheidungen, Verhandlungen und immer wieder gegenseitige Rücksichtnahme geben müssen.

Dazu sind wir täglich im Gespräch mit Betroffenen, Behördenvertretern und vielen mehr. Unsere Interessenvertretung ist aktiv in den Gremien der Stadt – auch in Partnerschaft mit der Hamburger Landesarbeitsgemeinschaft für behinderte Menschen. Die Schließungen und Kontakteinschränkungen sind nicht das letzte Wort, Abstandsregelungen und Schutzmaßnahmen werden uns aber noch lange begleiten. Sprechen Sie mit uns. Nutzen Sie unsere Veranstaltungsangebote. So kommen wir sicher auf guten Wegen weiter.

Kerrin Stumpf