Diskussion im Bundestag: Betreuungsrecht stärken

Rubrik: Neuigkeiten

Am 16. Dezember diskutiert der Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz des Deutschen Bundestages über die Reformierung und Modernisierung des Vormundschafts- und Betreuungsrechts. Kerrin Stumpf und neun weitere Experten zum Thema Betreuungsrecht sind geladen eine Stellungnahme abzugeben.

Das Betreuungsgesetzt stammt aus der Entstehungszeit des bürgerlichen Gesetzbuches und bedarf, auch mit Blick auf die UN Konvention, einer Überarbeitung. Der Gesetzesentwurf der Bundesregierung sieht im Wesentlichen eine neue Struktur vor und die Rechte der Betreuten sollen mehr in den Vordergrund gerückt und ihre Rechte gestärkt werden. Lesen hier die Stellungnahme von Kerrin Stumpf.