Corona-Impfung für Angehörige

Rubrik: Neuigkeiten

Angehörige von Menschen mit Behinderungen (sogenannte geistige Behinderung, Down-Syndrom, Contergan-Geschädigte) können jetzt in Hamburg Impf-Termine machen. Dies gilt ab sofort.

Achtung: Wir haben mehrfach die Erfahrung gemacht, dass nur Angehörige von Menschen mit einem Pflegegrad zur Impfung zugelassen wurden. Bitte erkundigen Sie sich hier genau, ob die Impfung Sie betrifft.

Impflinge benötigen:

  • Einen Nachweis der Person, die sie pflegen/betreuen, dass sie eine nahe Angehörige sind (Formular)
  • Einen Nachweis des Pflegegrads bzw. der genannten Diagnose der Person, von der sich die Impfberechtigung ableitet.
  • Ihren Personalausweis
  • Die Einwilligungen in die Impfungen

Das Formular für die Kontaktpersonen unterschreiben bei Kindern die Sorgeberechtigten und bei erwachsenen Menschen die rechtlichen Betreuer*innen mit dem Aufgabenkreis Gesundheitssorge, soweit die Person selbst die Erklärung nicht wirksam abgeben kann.