Online-Portal mit Angeboten für Menschen mit Behinderungen

    Leben mit Behinderung Hamburg unterstützt als Regionalpartner familienratgeber.de

    Eltern von Kindern mit einer Behinderung tigern oft ratlos im Beratungsdschungel hin und her. Welche Einrichtungen kümmern sich um mein Kind? Welche integrativen Kitas und Schulen gibt es in meinem Stadtteil? Wo wird mein Kind in den Ferien betreut? In der umfassenden Datenbank des Online-Portals familienratgeber.de, ein Projekt der Aktion Mensch, mit deutschlandweit rund 23.000 Einträgen, finden Familien mit behinderten Angehörigen umfassende Informationen, auch zu lokalen Angeboten. Leben mit Behinderung Hamburg ist Regionalpartner des Familienratgebers in Hamburg.

    Leben mit Behinderung Hamburg ist, neben Autonom Leben, Regionalpartner des
    Familienratgebers der Aktion Mensch und damit zuständig für die lokale Datenpflege und Information über das Online-Portal. „Als Eltern- und Angehörigeninitiative haben wir nicht lange gezögert und freuen uns, dass wir über unsere Regionalpartnerschaft den Familienratgeber unterstützen können“, sagt Martin Eckert Geschäftsführer von Leben mit Behinderung Hamburg. „Internetkommunikation wird immer wichtiger. Dass die Aktion Mensch, als wichtige Organisation in der Behindertenhilfe, die Informationen über die Angebote bündelt und den Trägern und Betroffenen diese Plattform zur Verfügung stellt, ist eine gute Idee.“ Der Familienratgeber ist eine der umfangreichsten Online-Datenbanken für Menschen mit Behinderungen in Deutschland. Auf der Internetseite familienratgeber.de können Betroffene und ihre Angehörigen gezielt nach Angeboten in ihrer Region suchen. Themenbereiche sind zum Beispiel Geburt und Kindheit, Wohnen, Bildung, Arbeit und finanzielle Grundsicherung. Durch die
    Arbeit der Regionalpartner stehen flächendeckend Informationen bereit. „Wir pflegen die Adressen in der Datenbank“, informiert Martin Eckert. „Aber natürlich können auch andere Träger dort ihre Angebote einstellen. Das funktioniert über einen unkomplizierten Login auf der Website.“