Thema
Wegbereiter beim Bundes-Betreuungsgerichtstag

27.09.2018

Der Hamburger Wegbereiter hatte vom 13. bis 15. September einen ganz besonderen Auftrag: Auf dem Bundes-Betreuungsgerichtstag in Erkner stellte der Wegbereiter seine neueste Befragung vor.

Der Bundes-BGT ist eine alle zwei Jahre stattfindende Tagung eines Zusammenschlusses verschiedener Personen, die an betreuungsgerichtlichen Verfahren und rechtlicher Betreuung beteiligt sind. In diesem Jahr legte der BGT ein großes Augenmerk auf die aktuelle rechtliche Anforderung der „unterstützten Entscheidungsfindung“. Das bedeutet, rechtliche Betreuer unterstützen die betreuten Menschen bei der eigenen Entscheidungsfindung.

Bei der Befragung des Wegbereiters handelt es sich um eine Methode der „unterstützten Entscheidungsfindung“ zum Thema Wohnen. Menschen mit Lernschwierigkeiten können per Mausklick bildunterstützte Fragen zum Thema "Wohnen" beantworten. Anhand dieser können konkrete Vorstellungen und Wünsche erhoben und gemeinsam mit dem rechtlichen Betreuer umgesetzt werden. In einer Arbeitsgruppe, bestehend aus zehn Personen unterschiedlichster Professionen aus Österreich und Deutschland, entwickelten wir gemeinsam weitere Ideen zur Optimierung der Befragung.

Stefanie Meints und Jane Rosenow, Hamburger Wegbereiter

 

Gefördert von der