Leben mit Behinderung Hamburg Sozialeinrichtungen Gemeinnützige GmbH

Stand 31. Dezember 2018

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

Leben mit Behinderung Hamburg Sozialeinrichtungen Gemeinnützige GmbH

Südring 36, 22303 Hamburg

Gründungsjahr: 1970

2. Satzung, Leitbild, Gesellschaftervertrag und Verschmelzungsvertrag

Hier finden Sie das aktuelle Leitbild.

Hier finden Sie den aktuellen Gesellschaftervertrag.

3. Bescheid des Finanzamtes über die Anerkennung der Gemeinnützigkeit

Den letzten Freistellungsbescheid finden Sie hier.

4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger

Geschäftsführer: Dr. Stephan Peiffer

Mitglieder des Aufsichtsrates

  • Matthias Konrad (Vorsitzender)
  • Gerrit Driessen (stellv. Vorsitzender)
  • Angela Braasch-Eggert
  • Mechthild Kränzlin
  • Dr. Gabriele Lamers

5. Tätigkeitsbericht

Hier finden Sie den Jahresbericht 2018 von Leben mit Behinderung Hamburg

6. Personalstruktur

Anzahl per 31. Dezember 2018

Festangestellte Mitarbeiter: 923

davon Vollzeit: 136

davon Teilzeit: 787

FSJ: 110

Ehrenamtliche/Freiwillige: 340

7. Angaben zur Mittelherkunft und Mittelverwendung

Aktuell:

Rahmenvereinbarung 2019-2023

Rahmenvereinbarung 2014 - 2018

Gemeinsame Initiative von Leben mit Behinderung Hamburg, Stiftung Alsterdorf und BHH Sozialkontor

Bilanz 2018

Bestätigungsvermerk 2018

8. Angaben zur Ertragslage

GuV 2018

9. Gesellschaftrechtliche Verbundenheit mit Dritten

Leben mit Behinderung Hamburg Elternverein e.V. ist zu 100 Prozent an Leben mit Behinderung Hamburg Sozialeinrichtungen Gemeinützige GmbH beteiligt.
Zum Bilanzstichtag, 31. Dezember 2018, ist Leben mit Behinderung Hamburg Sozialeinrichtungen Gemeinnützige GmbH an folgenden Gesellschaften beteiligt:

  • Leben mit Behinderung Job-Service GmbH (100 Prozent)
  • gut gefragt gGmbH (25 Prozent)

10. Zuwendungen von mehr als zehn Prozent der gesamten Jahreseinnahme

Bei der Leben mit Behinderung Sozialeinrichtungen Gemeinnützige GmbH gibt es keine juristischen und keine natürlichen Personen, deren jährliche Zuwendung mehr als zehn Prozent der Jahreseinnahmen beträgt.