Mein Kompass - Unterstützung vom Klienten aus

„Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg.“Laotse

Ein Kompass ist ein Instrument zur Bestimmung einer fest vorgegebenen Richtung, wie einer Himmelsrichtung oder eines gesteckten Ziels. Bei der Verfolgung dieses Ziels sind Umwege möglich. Mit Blick auf den Kompass kann man sich immer wieder neu orientieren und zur ursprünglich geplanten Richtung zurückkommen. Und: Sein Ziel erreichen.

Die im März 2018 bei Leben mit Behinderung Hamburg eingeführte Unterstützungsplanung Mein Kompass erfüllt eine ähnliche Funktion: Mit Mein Kompass entwickeln Klienten  Ziele und planen Maßnahmen, um diese zu erreichen. Die Route und die Länge der Etappen auf dem Weg zu den Zielen sind individuell. Der direkte Weg muss dabei nicht zwingend der für den Klienten passende sein: Persönlichkeit, Fähigkeiten und mögliche Wegbegleiter der Klienten beeinflussen die Wahl der Route, die Schrittgeschwindigkeit des Klienten bestimmt die Reisedauer. Der Prozess von Mein Kompass ist eine individuelle Wegbegleitung.

Mit Mein Kompass hat Leben mit Behinderung Hamburg ein Konzept eingeführt, mit dem sich Unterstützung konsequent an den Lebenslagen, den individuellen Bedarfen und dem Willen der Klienten ausrichtet. Die Erhebung der Interessen sowie der Blick auf die Stärken, das Netzwerk und die Biografie der Klienten lassen eigene Ziele entstehen. Zugleich wird diesen dadurch ermöglicht, eigene Wege zu diesen Zielen zu finden und zu gehen. Das gesamte nachfolgend beschriebene Vorgehen ist dialogisch und partizipativ ausgerichtet und wird durch vielfältiges ansprechendes Material unterstützt.

Grundlagen für die Neugestaltung dieses Konzepts zur Planung von Unterstützungsleistungen sind das in der UN-Behindertenrechtskonvention (2008) verankerte Verständnis von Behinderung und das dadurch gestärkte Recht auf Selbstbestimmung: Der Mensch mit Behinderung ist Experte und Akteur seines Lebens und steht im Zentrum der Planung. Unsere Leistungen werden nicht länger institutionsorientiert, sondern personenzentriert bereitgestellt. Dies greift Mein Kompass auf und stellt so einen weiteren wichtigen Schritt bei der strategischen Weiterentwicklung von Leben mit Behinderung Hamburg dar.

Mein Kompass orientiert sich in der Unterstützung konsequent an den Lebenslagen, den individuellen Bedarfen und dem Willen der Klienten. Die Erhebung der Interessen, der Blick auf die Stärken, das Netzwerk und die Biografie lassen eigene Ziele entstehen. Zugleich wird ihnen dadurch ermöglicht, eigene Wege zu diesen Zielen zu finden und zu gehen. Unsere Unterstützungsplanung mit Mein Kompass ist dialogisch und partizipativ ausgerichtet und wird durch vielfältiges ansprechendes Material unterstützt.