Ferienreisen

Mit der Ferienbetreuung können behinderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene ohne ihre Angehörigen Ferien machen. Die Reisen finden in den Hamburger Frühjahrs-, Sommer- und Herbstferien statt und dauern eine, zwei oder drei Wochen. 
Tolle Ferien von denen alle etwas haben, mit viel Abwechslung und Spaß. Die Teilnehmer schließen neue Freundschaften, sind aktiv und werden selbständig, während die Angehörigen entlastet werden und Zeit haben, um aufzutanken.
Was wir Ihrem Angehörigen oder Kind bieten:

  • Wunderschöne Reiseziele in Norddeutschland
  • Gruppen zwischen 8 und 12 Teilnehmern
  • Unterkünfte in gemütlichen Ferienhäusern, barrierefreien Bauernhöfen, Schullandheimen oder Jugendherbergen 
  • Erfahrene und geschulte Mitarbeiter, die sich liebevoll auf Ihren Angehörigen oder Ihr Kind einstellen

Sorgfältige Vorbereitung

  • Wir stellen uns bereits vor der Reise auf jeden Gast sorgsam ein – medizinisch, pflegerisch und psychologisch 
  • Vor der Reise finden Telefonate oder Hausbesuche der Betreuer bei den Teilnehmern statt
  • Ausführliches Informationsmaterial
  • Wir beraten die Eltern beim Beantragen von Geldern und möglichen Zuschüssen

Stöbern Sie im Programm der Ferienbetreuung (nicht barrierefreies PDF), füllen Sie den Anmeldebogen für unsere aktuellen Programme aus und senden Sie diesen an uns zurück.

Ihr Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um die Ferienbetreuung:

Leben mit Behinderung Hamburg
Laura Frenker-Hackfort
Südring 36
22303 Hamburg
Tel. 040-374 236 944
Fax 040-270 790 948
E-Mail senden